Fandom

Freeciv

Einführung in Freeciv

109Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion4 Teilen

Wie starte ich ein Spiel?Bearbeiten

Um ein Multi-Player-Spiel zu starten, tippe "civclient" in eine shell ein. Dann klicke auf den Reiter Metaserver und dort auf den Knopf Update. Suche nach einem Spiel im "Pregame"-Zustand, am besten mit einer Anzahl an Spielern größer als Null, verbinde dich mit dem Spiel und warte auf weitere Spieler. Tippe "/create Name", um einen Computergegner zu erhalten, und "/start", um das Spiel zu beginnen.

Um alleine zu spielen, starte zunächst civserver in einer Shell. Klicke dann im Civclient-Fenster auf verbinden. Die Befehle "/create Name" und "/start" gibst Du hierbei im Civserver ein.

Das Ziel Bearbeiten

Das Ziel von Freeciv ist es, Städte zu gründen, die wiederum Armeen bauen können, um andere Spieler anzugreifen. Sie erhalten zwei Siedler und einen Kundschafter. Benutzen Sie den Ziffernblock der Tastatur, um Siedler auf einen guten Platz (siehe unten) zu bewegen, und gründen Sie eine Stadt mit der Taste b. Übrigens können Sie auch diagonal ziehen. Freeciv ist rundenbasiert; jede Einheit kann einmal pro Runde ziehen. Die Runde endet, wenn jeder Fertig! angeklickt hat, oder wenn eine einstellbare Zeitspanne vorüber ist ("Timeout").

Städte Bearbeiten

Städte erhalten Ressourcen von dem Feld, auf dem sie gebaut sind, sowie von einem weiteren Quadrat in ihrer Umgebung für jeden Einwohner; Sie beginnen mit 1 Einwohner. Die Ressourcen sind: Nahrung (zum Wachstum der Städte), Produktion (um Siedler, Armeen und Gebäude zu bauen), und Handel (für Forschung, Geld und Luxus). Klicken Sie auf eine Stadt, um ein Managementfenster zu öffnen. Klicken Sie auf ein benutztes Quadrat auf der kleinen Karte, um einen Arbeiter zu entfernen (und in einen Unterhalter zu verwandeln, siehe unten), dann klicken Sie auf ein unbenutztes Quadrat, um den Arbeiter dort einzusetzen. In den meisten Fällen ist die automatische Aufstellung jedoch gut, die Sie erhalten, wenn Sie auf das Stadtzentrum klicken.

  • Nahrung: Alle Nahrung von den benutzen Quadraten wird dem Kornspeicher hinzugefügt. Allerdings verbraucht jeder Einwohner zwei Einheiten pro Runde, und Siedler, die von dieser Stadt gebaut wurden, benötigen ebenfalls eine oder zwei Einheiten. Wenn der Kornspeicher 20 Einheiten enthält, wächst die Stadt auf Größe 2, und kann ein weiteres Quadrat in ihrer Umgebung bearbeiten. Siedler können Quadrate bewässern (Taste i), wenn Wasser in der Nähe ist, dadurch liefern bestimmte Quadrate (siehe unten) einen Nahrungspunkt mehr. Das Quadrat unter der Stadt erhält diesen Bonus auch, wenn es nicht bewässert ist.
  • Produktion: Mit der Produktion, die Sie von einem Quadrat erhalten, können Sie Siedler, Armeen, oder Gebäude bauen. Der Bau eines Siedlers verkleinert die Stadt um 1, und ist nur möglich, wenn die Stadt mindestens die Größe 2 hat. Einige Einheiten benötigen in jeder Runde einen Produktionspunkt Unterhalt, solange sie am Leben sind. Im Stadtfenster oder im Stadtbericht können Sie die in Produktion befindliche Einheit (oder Gebäude) ändern, oder unfertige Einheiten kaufen. Siedler können auf bestimmten Quadraten ein Bergwerk errichten, was deren Produktion erhöht; siehe Tabelle unten. Das Feld unter der Stadt liefert stets mindestens einen Produktionspunkt.
  • Handel: Handel kann in Steuern, Luxus, oder Wissenschaft verwandelt werden. Wissenschaft ermöglicht Ihnen die Erforschung von neuartigen militärischen Einheiten. Steuern ergeben Geld, mit dem Sie die Stadtproduktion kaufen können, bevor sie fertig ist. Luxus erzeugt glückliche Einwohner. (Sie können die Verteilung Ihres Handels einstellen, indem Sie Shift+T drücken). Korruption verringert den von der Stadt erzeugten Handel; die Korruption steigt mit der Entfernung zur Hauptstadt. Siedler können Straßen bauen (Taste r), was für einige Quadrate (siehe unten) den Handel um 1 erhöht, und schnellere Bewegung erlaubt. Das Feld unter der Stadt besitzt immer Straßen.

Einwohner können glücklich, zufrieden, oder unglücklich sein (dies wird im Stadtfenster durch unterschiedliche Icons angezeigt). Wenn in einer Stadt mehr unglückliche als glückliche Einwohner sind, fällt die Stadt in Aufruhr und produziert nichts mehr. Die ersten vier Einwohner einer Stadt sind zufrieden. Alle weiteren hinzukommenden Einwohner sind unglücklich, und müssen entweder mit Tempeln in der Stadt, mit Wundern (siehe unten), mit Luxus, oder mit Unterhaltern zufriedengestellt werden.

ForschungBearbeiten

Im Berichtsmenü finden Sie den Forschungsbericht. Sie entscheiden, was erforscht wird. Sie können einen Forschungsgegenstand wählen, der sofort erforscht wird, sowie ein langfristiges Ziel (dieses bestimmt dann den jeweils nächsten Forschungsgegenstand). Die meisten Ziele benötigen bestimmte Voraussetzungen, die zuerst erforscht oder entdeckt werden müssen. Wenn Sie neues Wissen erlangt haben, können Sie neuartige militärische Einheiten oder neue Wunder bauen, oder neue Regierungsformen einführen. Das Fenster erscheint jedesmal, wenn etwas neues erforscht wurde.

RegierungBearbeiten

Die Regierungsform Ihres Landes beeinflusst die Menge an Ressourcen, die Ihre Städte aus dem Land gewinnen können. Sie können die Regierung ändern, indem Sie eine neue Regierungsform erforschen und danach eine Revolution beginnen (Im Königreich-Menü, dies dauert ein paar Runden). Die wichtigsten sind:

  • Despotismus: Dies ist die Regierung, mit der Sie starten. Bei jedem Quadrat, das mehr als 2 Einheiten erwirtschaftet (Nahrung, Produktion, oder Handel), wird dieser Überschuss um eins gekürzt. Siedler brauchen 1 Nahrung pro Runde für den Unterhalt, Militäreinheiten haben freien Unterhalt, solange eine Stadt nicht mehr Armeen baut, als sie Bürger hat. Die Wissenschaftsrate kann auf höchstens 60% eingestellt werden. Es herrscht hohe Korruption.
  • Monarchie: Die Ressourcen von Feldern mit hoher Produktion werden nicht mehr gekürzt. Siedler verbrauchen einen Nahrungspunkt. Drei Armeen pro Stadt haben freien Unterhalt. Die maximale Forschungsrate ist 70%. Die Korruption ist geringer.
  • Republik: Jedes Feld mit Handel erwirtschaftet einen zusätzlichen Handelspunkt. Siedler benötigen zwei Nahrungseinheiten und eine Produktionseinheit (= Schild) Unterhalt. Alle Armeen benötigen 1 Schild. Nur eine Armee wird außerhalb von Städten geduldet, weitere Armeen, die nicht in einer Stadt stehen, erzeugen einen unglücklichen Einwohner. Die Korruption ist gering.

WunderBearbeiten

Jedes Weltwunder kann nur von einem Spieler und nur in einer Stadt gebaut werden. Andere Städte können Karawanen bauen und in die Stadt senden (nachdem Sie Handel erforscht haben), um beim Bau des Wunders zu helfen. Die für das Spiel wichtigsten Wunder sind:

FelderBearbeiten

Feld N/P/H Name Bewässerung Bergbau Straße Verteidigung
Groundtypes.png Ozean - - - -
Grasland N - H -
Ebene N - H -
Wüste N PP H -
Tundra N - - -
Wald - - - +50%
Dschungel - - - +50%
Hügel N PPP - +100%
Berge - P - +200%
Sümpfe - - - +50%
Gletscher - - - -

Dies sind die Ressourcen, die in der Monarchie auf den verschiedenartigen Feldern erwirtschaftet werden. Die Felder in der zweiten und dritten Spalte sind selten. In der anfänglichen Regierungsform (Despotismus) sind alle Zahlen über 2 um 1 zu verringern. In der Republik erhält jedes Feld mit Handel einen zusätzlichen Handelspunkt. Bewässerung/Bergbau/Straße zeigt den Anstieg von Nahrung, Produktion, und Handel, wenn Sie diese Verbesserungen mit einen Siedler durchführen. Verteidigung ist der Anstieg der Verteidigungsfähigkeit, wenn Sie auf einem solchen Feld angegriffen werden. Flüsse ergeben einen weiteren Handelspunkt und 50% bessere Verteidigung; die Bewegung von Einheiten entlang von Flüssen ist erleichtert. Auf Feldern mit erhöhtem Verteidigungswert ist das Fortkommen erschwert (Pferde werden langsamer), außer für Kundschafter. Sie können jedes Feld und jede Einheit identifizieren, wenn Sie mit der mittleren Maustaste daraufklicken.

Militärische EinheitenBearbeiten

Einh. Name A V G erfordert Bemerkungen
Milunits.png Kundschafter - 1 3 Seefahrt Schnelle Bewegung in jedem Gelände
Siedler - 1 1 - Baut Städte, verbessert Land
Diplomat - - 2 Schrift Kann Städte und Armeen bestechen
Karawane - 1 1 Handel Hilft Wunder zu bauen
Phalanx 1 2 1 Bronzebearbeitung Gute Verteidigung gegen Landeinheiten
Reiter 2 1 2 Reiten Gut um leere Städte zu besetzen
Trireme 1 1 3 Kartographie Trägt 2 Einheiten, Zug endet an Küste
Karavelle 2 1 3 Navigation Trägt 3 Einheiten
Panzerschiff 4 4 4 Dampfmaschine Starker Angriff gegen Küstenstädte
Zerstörer 4 4 6 Elektrizität Wie Panzerschiff aber schneller
Kreuzer 6 6 5 Stahl Viel stärker als Zerstörer

Armeen sind durch drei Zahlen charakterisiert: Angriffsstärke, Verteidigungsstärke, und Geschwindigkeit. Wenn Sie die Produktion in einer Stadt ändern, werden diese drei Zahlen und die Produktionskosten, angezeigt. Wenn Einheit A Einheit B angreift, indem sie auf B's Feld zieht, wird A's Angriffsstärke der Verteidigungsstärke von B gegenübergestellt. Wenn A eine Angriffsstärke von 2 hat und B eine Verteidigungsstärke von 1, dann hat A ungefähr eine Zweidrittel-Chance zu gewinnen (genaueres steht im Freeciv-Handbuch). Der Sieger wird oftmals zum Veteranen, was seine Stärke (bei Angriff und Verteidigung) um 50% erhöht. Wenn eine Einheit in einer Stadt mit Kasernen gebaut wird, ist sie von Beginn an Veteran.

Flüsse und bestimmtes Gelände erhöhen die Stärke des Verteidigers, siehe Tabelle unten. Einheiten innerhalb von Städten erhalten ebenfalls 50% mehr Verteidigungsstärke. Beschädigte Einheiten haben rote Balken in der unteren linken Ecke, sie bewegen sich langsamer und sind im Kampf schwächer. Sie erholen sich langsam; schneller geht es, wenn sie eingegraben sind oder sich innerhalb von Städten befinden.

Mit der Taste f wird eine Einheit befestigt, indem sie sich eingräbt; dies verbessert die Verteidigung um 50%. Mit der Taste s hält die Einheit Wache; sie wartet, bis sie wieder volle Stärke hat, oder sich eine feindliche Einheit in Sichtweite befindet. Mit der Taste g können Sie eine Einheit zu einem bestimmten Ziel schicken. Falls sich dort ein Feind befindet, wird er angegriffen. Armeen können feindliche Städte einnehmen, wenn sich darin keine Verteidiger mehr befinden. Verteidigte Städte haben eine kleine Flagge in der linken oberen Ecke. Wenn Sie Ihre Hauptstadt verlieren, steigt die Korruption stark an, und Ihr Reich kann sich aufspalten.

Wenn mehrere Einheiten auf einem Feld stehen, übernimmt die stärkste Einheit die Verteidigung. Wenn sie geschlagen wird, sterben alle Einheiten (außerhalb von Städten). Schiffe können Armeen an Land angreifen, aber nicht umgekehrt. Einige Schiffe können Landeinheiten transportieren, ziehen Sie sie einfach auf das Schiff, wenn es an der Küste liegt. Beladene Schiffe haben ein + in der rechten unteren Ecke.

Diplomaten sind sehr mächtig. Sie sind leicht abzuwehren, aber können in feindlichen Städten Revolten auslösen (die Stadt geht in Ihren Besitz über), Technologien stehlen oder feindliche Einheiten bestechen. Diplomaten können nicht direkt von einem Schiff aus agieren. Durch Diplomaten in der zu verteidigenden Stadt können sie abgewehrt werden.

GewinnstrategieBearbeiten

Mehrspielerspiele werden meist mit der Einstellung "/set generator 2" gespielt. Dies erzeugt eine Insel für jeden Spieler und einige weitere, kleinere Inseln. Hier folgt die Standardstrategie für diese Spiele.

  1. Suchen Sie einen guten Siedlungsplatz. Ein guter Platz liefert mindestens 4 Nahrung (von den 2 benutzten Feldern) und soviel Produktion wie möglich. Suchen Sie nicht länger als, sagen wir, 3 bis 4 Runden. Wale und Fasane sind die besten Ressourcen, neben denen man siedeln kann. Grasland und Ebenen sind gut geeignet zum siedeln - Weizen, Oasen, und Büffel sind besser.
  2. Wenn Sie eine Stadt gebaut haben, ändern Sie die Produktion auf Siedler. Öffnen Sie den Forschungsbericht und stellen die Forschung auf "Alphabet", das langfristige Ziel auf "Die Republik".
  3. Sobald die Stadt auf 2 Einwohner gewachsen ist, öffnen Sie das Stadtfenster und setzen alle Arbeiter (auf der kleinen Karte) auf Felder mit hoher Produktion. Sobald Sie es können, kaufen Sie den Siedler.
  4. Bleiben Sie dabei, ausschließlich Siedler zu produzieren und damit in der Nähe Städte zu gründen. Zwischen den Städten sollten nur ein oder zwei leere Felder sein. Bauen Sie keine Bewässerung, Bergwerke, oder Straßen.
  5. Wenn die Republik nur noch einen Schritt entfernt ist, setzen Sie das Ziel auf Navigation. Wenn Die Republik erforscht ist, stellen Sie die Forschung (den nächsten Schritt) auf Kartographie und starten Sie sofort eine Revolution (im Königreich-Menü). Sobald Sie in der Republik sind, bauen Sie Straßen auf den benutzten Feldern. Betrachten Sie das Beispiel unten im Bild. Dense.png
  6. VARIANTE: Wenn Sie von einem Gegner entdeckt werden, bauen Sie so schnell wie möglich Schiffe, und Verteidigungseinheiten wie Krieger und Phalanxen, soweit notwendig. Vielleicht entscheiden Sie sich, mit Nachbarn ein Bündnis einzugehen; im Spielerbericht sehen Sie, wer dafür in Frage kommt.
  7. Wenn Sie ein Schritt vor Erforschung der Navigation stehen, stellen Sie das Ziel auf Dampfmaschine. Wenn Navigation erforscht ist, bauen Sie ein paar Karavellen, um Ihre Nachbarschaft zu erforschen und nahegelegene Inseln zu besiedeln. VARIANTE: Oft ist es sinnvoll, zunächst Handel zu erforschen, damit Sie Weltwunder errichten können.
  8. Sobald Sie Ihre Insel annähernd vollständig besiedelt haben, bauen Sie Straßen, am besten auf Grasland und auf Ebenen. Dadurch können Sie sich schneller bewegen und gewinnen Handelspunkte.
  9. Sobald Sie die Dampfmaschine entwickelt haben, bauen Sie jede Menge Panzerschiffe. Erhöhen Sie die Steuern, damit Sie sie kaufen können. Stellen Sie ihnen Karavellen und Reiter zur Seite. Suchen Sie Ihre Nachbarn, töten Sie die Verteidiger in den Städten mit Ihren Panzerschiffen, und besetzen Sie die Städte mit Ihren Reitern. Setzen Sie Panzerschiffe in die Städte, um gleich eine wirksame Verteidigung zu haben.
  10. Nach der Dampfmaschine wollen Sie vielleicht Elektrizität und Stahl erforschen, um noch bessere Schiffe zu haben, Zerstörer und Kreuzer. Sobald Sie Stahl erforscht haben, setzten Sie die Steuern auf Maximum und führen Krieg.

Wenn Sie mit dem Standard-Kartengenerator spielen, gibt es drei Möglichkeiten:

  • Wenn Sie Ihre eigene Insel haben, spielen Sie wie oben.
  • Wenn Sie die Insel mit Ihren Feinden teilen, diese aber weit weg sind oder Sie Frieden mit Ihnen haben (was normalerweise vorzuziehen ist), spielen Sie hauptsächlich wie mit Generator 2, nur erforschen Sie Reiten und Bronzeverarbeitung gleich nach der Republik (Sie erhalten dadurch Reiter und Phalanxen).
  • Wenn Ihre Nachbarn nahe sind, und Sie keinen Frieden oder Allianzen haben können, erforschen Sie Reiter, Monarchie, und Feudalismus zur Verteidigung. Dann spielen Sie wie bei Generator 2, aber versuchen Sie Städte anzugreifen, sobald Sie die neuen Angriffseinheiten (Reiter und Ritter) haben. Bauen Sie eventuell einige Kasernen. VARIANTE: Erforschen Sie Reiter und Republik. Dann bauen Sie Diplomaten und bestechen Sie feindliche Städte der Größe 1 und 2 und angreifende Einheiten. Erforschen Sie auch Kartographie, um Überraschungsangriffe vom Schiff aus durchführen zu können. Wenn Ihr Gegner keine unmittelbare Bedrohung mehr darstellt, setzen Sie die Forschung wieder auf Maximum und erforschen Sie Schießpulver oder Navigation.

Weiterer LesestoffBearbeiten

Eine Menge an Dokumentation gibt es auf der Freeciv Homepage, diese sind z.B. die Spielanleitung und weitere Anleitungen (manche sind aber bereits veraltet). Wenn du das Spiel am Laufen hast, nutze die Hilfefunktion, um eine komplette Liste von Wundern, Militäreinheiten, Forschungsfortschritten und Regierungsformen zu erhalten. Zusätzlich kannst du das Befehle-Menü ansehen, um herauszufinden, zu welchen Tätigkeiten eine Einheit fähig ist.

Außerdem kannst du natürlich auf der englischen Seite Introduction weitere Informationen finden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki